Mittelalterfilme

Der Name der Rose als Beispiel des Filmeinsatzes historischer Spielfilme im Geschichtsunterricht

Preis: *
zzgl. MwSt. & Versandkosten

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa – and. Länder – Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Medien im Geschichtsunterricht, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Von kaum einem anderen Autor unserer Tage sind die Erlebniswelt und Geisteshandlung des Mittelalters erfolgreicher an ein breites Publikum vermittelt worden als von dem Bologneser Sprachwissenschaftler Umberto Eco.“
„Der Name der Rose“ gehört unbestreitbar zu den wohl größten Erfolgen in der Darstellung einer Rahmenhandlung im Mittelalter als historische Epoche. Die Auflagezahlen des 1980 erstmals erschienenen Buches belegen dieses eindrucksvoll: 5-6 Mill

mehr lesen...

Antike Welten auf moderner Leinwand: Das Altertum neu aufleben lassen

Preis: *
zzgl. MwSt. & Versandkosten

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst – Fotografie und Film, Note: 1.3, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einführung

2. Warum Antike im Film?

2.1 Kulturelle Gründe
2.2 Historische Gründe
2.3 Technische Gründe
2.4. Funktionen und Stilmittel des Mediums Film

3. “Auf Sandalen durch die Jahrtausende” – Wie kam Antike zum Film?

4. Zur Genre

5. „Entertainment“ oder historische Realität

5.1 Die Frage nach Authentizität. Stichwort Inszenierung

5.1.1 Inhaltliche Authentizität
5.1.2 Visuelle Authentizität

5.2 Geschriebene vs. Verfilmte Geschichte

6. Quellenverzeichnis

mehr lesen...